Prof. Dr. Klaus Möbius
Kontakt:
Institut für Experimentalphysik
Arnimallee 14
14195 Berlin
Tel.: 030 – 838 5 27 70
E-Mail: mailto:moebius@physik.fu-berlin.dee

Vita

Klaus Möbius, geb. 1936 in Berlin, studierte Physik, Chemie, Mathematik und Volkswirtschaft an der Freien Universität Berlin. Abschluss als Diplom-Physiker 1962.
1965 Promotion an der FU Berlin zum Dr. rer.nat. Anschließend wissenschaftlicher Assistent an der FU Berlin, 1969 Habilitation in Experimentalphysik.
1969 - 70 Postdoctoral Fellow an der University of California, Riverside, als Stipendiat der DFG.
Seit 1971 Professor fur Experimentalphysik (C3) an der FU Berlin.
Prof. Möbius erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Roessler-Lecturer Award of the Cornell University, Ithaca, USA (2001) oder den Gold-Medal Award of the International EPR Society (2001) und war Gastprofessor an mehreren Universitäten, u. a. an der University of Padova, Italien (1997) oder der Tohoku University, Sendai, Japan (2001). Forschungsschwerpunkte: Primärprozesse der Photosynthese, biomimetische Modellsysteme der Photosynthese, Struktur und Funktion von Retinalproteinen und DNA-Photolyasen, Entwicklung fortgeschrittener Methoden der EPR-Spektroskopie bei hohen Magnetfeldern.

Research Group Möbius

From the site:http://www.fu-berlin.de/presse/publikationen/fundiert/2003_01/autoren/moebius/index.html